Die Kraftfahrzeugversicherung -

                                ein Muss für jeden Kraftfahrer

 

Ohne eine Kraftfahrzeugversicherung wird ein Fahrzeug nicht zugelassen. Doch wie versichert man ein Fahrzeug richtig?

 

Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung. Nicht nur der Beitrag, auch die Vertragsbedingungen, die vertraglichen Obliegenheiten und die Servicebereitschaft des Versicherers sind zu beachten.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Sie gehört zum Auto wie Räder und Motor: Ohne Kfz-Haftpflichtversicherung wird es in Deutschland keine Zulassung geben. Denn die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung und für jeden Kfz-Halter gesetzlich vorgeschrieben. Ein Verstoß gegen die Versicherungspflicht ist strafbar.

Nur die Kfz-Haftpflichtversicherung garantiert im Falle eines Unfalles den Schadenersatz für das Unfallopfer. Denn wer einen Schaden verursacht, der haftet laut Gesetz für die Folgen: In unbegrenzter Höhe, mit vorhandenem und zukünftigem Vermögen. Darum ist die Versicherungsschutz in Deutschland Pflicht.

 

Kasko-Versicherung

Achten Sie auf den Abschluss einer Kaskoversicherung für Ihr Fahrzeug. Denn dann sind nicht nur fremde Schäden - durch die Kfz-Haftpflichtversicherung - sondern auch Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug abgedeckt.

Beim Kaskoschutz unterscheiden die Versicherer zwischen Teil- und Vollkaskoversicherungen.

Teilkaskoversicherung

 

Die Teilkaskoversicherung ist leistet Ersatz bei Schäden durch Feuer, Schmorbrände, Kabelbrände, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Diebstahl oder Glasbruch. Auch bei Unfällen und Beschädigungen durch Haarwild springt die Teilkaskoversicherung ein. Je nach Alter und Zustand des Fahrzeugs kann der Halter eine Selbstbeteiligung pro Schadenfall vereinbaren.

Vollkaskoversicherung

 

Die Vollkaskoversicherung empfiehlt sich für Neuwagen. Sie bietet neben dem Schutz der Teilkaskoversicherung auch bei selbstverschuldeten Unfallschäden am eigenen Auto umfassenden Versicherungsschutz. Auch mutwillige Beschädigungen des Fahrzeugs durch Dritte sind eingeschlossen.

 

Genießen Sie einen hohen Schadenfreiheitsrabatt, gilt beim Abschluss einer Kaskoversicherung: Eine Vollkaskoversicherung mit hoher Selbstbeteiligung schützt besser als nur eine Teilkaskoversicherung. Und der Beitrag für den Vollkaskoschutz ist dann nur unerheblich höher als der Beitrag für eine Teilkaskoversicherung. Denn beim Abschluss einer Vollkaskoversicherung gilt der Schadenfreiheitsrabatt der Kfz-Haftpflichtversicherung und nicht der für die Teilkaskoversicherung vorgesehene Tarifrabattsatz von 100 %.

 

Kontakt aufnehmen