Familien-Rechtsschutz

 

 

Privat- und Berufs-Rechtsschutz

 

Damit Sie im Alltag und Beruf geschützt sind. Sie und Ihre Familie genießen Rechtsschutz im Privatleben und im Beruf als Nichtselbstständige. Versicherungsschutz besteht auch als Fußgänger, Radfahrer und Fahrgast in öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln.

 

Die Familien-Rechtsschutz gilt für

 

Sie als Versicherungsnehmer

  • Ihren (Ehe-)Partner, auch ohne Trauschein    
  • alle unverheirateten Kinder ohne Altersbeschränkung, solange sie noch keinen eigenen Beruf ausüben und dafür eine leistungsbezogene Bezahlung erhalten,
  • Ihre in Ihrem Haushalt lebenden und dort gemeldeten Eltern/Großeltern bzw. die Ihres mitversicherten Lebenspartners.

  

Der Rechtsschutz umfasst folgende Gebiete:

Schadenersatz- Rechtsschutz

Für die Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche, wie zum Beispiel Reparaturkosten oder Schmerzensgeld.

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht*

Für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Verträgen, zum Beispiel aus Kauf-, Werk-, Reparaturverträgen. Auch für Verträge, die über das Internet abgeschlossen wurden (bis zu 50.000 Euro).

Arbeits-Rechtsschutz*

Bei Streitigkeiten aus Arbeitsverhältnissen, zum Beispiel wegen Kündigung, Zeugniserteilung, Arbeitszeitfragen.

Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten

Bei gerichtlichen Auseinandersetzungen, zum Beispiel in Einkommensteuerfragen.

Sozial-Rechtsschutz vor Gerichten

Bei Prozessen vor deutschen Sozialgerichten, zum Beispiel wegen Anerkennung von Erwerbs-, Berufsunfähigkeit, Streit um Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Verwaltungs-Rechtsschutz vor Gerichten*

Für Auseinandersetzungen vor deutschen Verwaltungsgerichten, zum Beispiel wegen Wehr-/Ersatzdienst, Kindergartenplatz oder im Zusammenhang mit dem Führerscheinentzug.

Straf- und Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Für die Verteidigung gegen den Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit und/oder eines fahrlässig begangenen Straftatbestandes im Verkehrsbereich, zum Beispiel fahrlässige Verkehrsgefährdung nach einem Unfall.

Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz*

Nachbarrechtliche Streitigkeiten wegen angeblicher Lärmbelästigung oder Klage gegen den Vermieter wegen Eigenbedarfskündigung.

 

*3 Monate Wartezeit

 

Kontakt aufnehmen